Aktuelle Schuhtrends und Frühlingsmode für Damen

13. März 2024

Die Tage werden länger, die Sonne lacht vermehrt vom Himmel, die Temperaturen klettern langsam, aber sicher in angenehme Bereiche, ringsum erwacht die Natur: Der Frühling ist hier, eine Zeit des Aufbruchs und der Neuanfänge. Auch modisch tut sich aktuell einiges in dieser Übergangsperiode zwischen molliger Winterkleidung und sommerlicher Leichtigkeit. Entsprechend vielfältig, bunt, zugleich klassisch zeigt sich die Frühlingsmode für Damen. Sympathische Verspieltheit, nostalgischer Retro-Chic und ausgefallene Ideen läuten eine bunte, bewegte Zeit ein – und das gilt ebenso für die nicht minder abwechslungsreichen Schuhtrends.

Retro mal anders

Zu den Damen-Frühlingstrends zählen eigentlich immer modische Comebacks, die Ideen früherer Jahre erneut aufgreifen, teils mit frischem Wind. Zuverlässige Trenchcoats sind stets willkommen. Aktuell entweder sehr weit oder sehr körpernah geschnitten, glänzen sie vor allem durch besondere Details, Maxi-Längen und ungewöhnliche Kombinationen – Bermuda-Shorts, Cropped-Blusen, aber auch Kleider und Stiefletten harmonieren erstaunlich gut mit den Mänteln. Im Streetwear-Bereich werden gängige Retro-Ansätze hingegen sehr mutig interpretiert. Die Damen-Frühlingsmode der Saison verlässt sich auf Grandpacore. Was die Großväter vor Jahren und Jahrzehnten trugen, ist heute wieder chic. Strickjacken, Pullover mit Rautenmuster, Pullunder, Anzugwesten, betont altbackene Hosen mit Bundfalten und monochrome Krawatten fallen sofort ins Auge. Wer Vintage-Looks hingegen etwas reduzierter und gedeckter angehen möchte, setzt auf frischen Wind im Hosenanzug-Look. Klare Schnitte und ruhige Farben könnten im Büro und im Alltag getragen werden. Auch hier taucht die überraschende Bermuda-Kombination wieder auf.

Zwischen reduziert und ausgefallen

Der Blick in die Gegenwart sowie die (Post-)Moderne darf selbstverständlich ebenso wenig fehlen. Die Frühlingsmode für Damen möchte frische Akzente setzen, und die könnten kaum unterschiedlicher ausfallen. Zarte Pastelltöne betonen insgesamt etwas mehr Ruhe, können aber ebenso gekonnt flippig ausfallen. Türkis, Mint und Flieder erweisen sich als kombinationsfreudig und passen zu allen Anlässen und Outfits – wie zum Denim-Look, der momentan wieder im Kommen ist und sogar All-Over getragen werden kann. Quiet Luxury, der sogenannte „Stille Luxus“, verbindet Hochwertiges mit Minimalismus. Die wertige Zurückhaltung, inspiriert durch die Hit-Serie „Succession“, bemüht gedeckte Farben. Vom Transparenz-Trend lässt sich das jedoch nicht unbedingt behaupten. See-Through-Pieces symbolisieren den Übergang vom Frühling zum Sommer, ob als transparente Oberteile, durchsichtige Stoffhosen oder Lochstrickkleider. Wer es hingegen edler mag, setzt auf Drapierungen oder asymmetrische Schnitte in stylischen Kombinationen.

Frühlingshafte Schuhmode für Damen

©unsplash.com/sj_unsplash

Diese stilvolle Vielfalt erstreckt sich nicht nur auf die Kleidung, sondern auch auf die Schuhe. Sneakers sind das Must-Have der Saison, und das in überaus großer Bandbreite. Flippige Retromuster, ausgefallene Farbkombinationen sowie klassische Ursprünglichkeit bieten etwas für jeden Typ und jeden Anspruch. Fast immer dabei: Gelb, die absolute Sneaker-Trendfarbe des Frühlings. Verschiedene Nuancen und Abstufungen – von blass und nahezu unscheinbar über intensiv leuchtend bis hin zu graduell dunkleren Verläufen und Übergangen – harmonieren mit nahezu jedem Look, vor allem in Blau oder Braun. Hingegen geben sich die Sandaletten als „gehobene“ Antwort auf die bereits populären Sandalen. Diese Filigranausführungen mit verschiedenen Riemen und Blockabsätzen gelten als stilbrechende Pieces, speziell in Verbindung mit Jeans. Leichtfüßiger an langen Bürotagen, im modebewussten Alltag, aber auch in der Abendgarderobe: Ballerinas. Sie sind Hingucker und zugleich bequem. Es darf übrigens abermals gerne etwas ausgefallener sein.

Während die Damen-Frühlingsmode und -Schuhmode aktuell die Schaufenster und Boutiquen des Landes dominiert, erfährt ein ausgewähltes Fachpublikum im Rahmen der Brandboxx-Fachmessen schon heute, was morgen und übermorgen angesagt sein wird. Die Pflichttermine für die Modebranche dienen zur idealen Vorbereitung auf die folgenden Saisonen. Werfen Sie einen Blick auf unseren Veranstaltungskalender für alle anstehenden Fashion-Termine und lassen Sie uns gleich heute Ihre Akkreditierungsanfrage für eine der nächsten Modemessen zukommen.


Zurück zur Übersicht

Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf der Website (und alle eingebundenen Dokumente) sind somit geschlechtsneutral zu verstehen. Die verkürzte Sprachform hat rein redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.