Die Sommermode 2021 in der großen Trendvorschau

Mädchen mit Fahrrad
©pixabay/Free-Photos

Die Sehnsucht nach mehr Sonnenstunden wächst mit jedem Tag. Wechselhaftes Wetter und Wintereinbrüche begleiten noch das Geschehen, weichen hoffentlich bald sommerlicher Wärme. Entsprechend stellt sich die Garderobe um, in den Läden und Boutiquen laufen die Vorbereitungen auf die kommende Saison auf Hochtouren. Die Sommermode 2021 glänzt abermals durch begeisternde Vielfalt und so manche Überraschung. Wie sehen die Trends für die warme Jahreszeit tatsächlich aus? Und was ist im Sommer 2021 wirklich modern und angesagt?

Kurz und knapp

Wenn es draußen so richtig heiß wird, ist luftige Kleidung angesagt, gerne mit zumindest etwas weniger Stoff. Die Sommermode 2021 bereitet sich auf steigende Temperaturen vor und holt unter anderem einen echten Klassiker zurück: Man trägt wieder Bauchfrei. Was zuletzt zur Seltenheit geworden war, ist nun in Form von sportlicher Lingerie und Bustiers angesagt – gerne in Kombination mit XXL-Styles oder Blazern, falls die Temperaturschere etwas auseinanderklafft. Apropos Comeback: Schicke Hemden an sich wären keine Besonderheit, die Rückkehr von kurzen Ärmeln aber schon. Als Athleisure-Fixpunkt treffen sie auf kurze Sporthosen und Radlershorts. Um noch etwas bei den kurzen Beinkleidern zu verharren: Ledershorts bleiben im Fokus. Kunstleder und Vinyl sind besonders beliebet.

Mehr Stoff im Sommer

Es kann nicht immer kurz und knapp sein, und so sorgen die Modetrends für den Sommer 2021 selbstverständlich für alle Eventualitäten gekonnt vor. Midi- und Maxi-Kleider erfreuen sich saisonübergreifend großer Beliebtheit. Neu ist hingegen die Reanimation eines weiteren Klassikers an Hals und Ausschnitt: Der Bubikragen säumt immer mehr kurze und lange Kleider mit lässigem Retro-Chic. Wer diesen Style auf etwas andere Weise interpretieren möchte, zieht einfach einen Blues-Kragen drunter oder drüber an. Business-Looks haben an warmen Tagen häufig mit schweren, luftundurchlässigen Stoffen zu kämpfen. Suits und Hosenanzüge in hellen Trendfarben setzen hingegen auf weite Schnitte und leichte Materialien. Seide und Leinen in zarten Tönen und mit luftigen Hosen bringen selbst beim Geschäftstermin nicht ins Schwitzen.

Bunt und ausgefallen

Dezente Töne mögen im Business-Casual-Bereich gut ankommen, doch darf die Sommermode auch 2021 gerne eine Spur peppiger unterwegs sein. So werden sich einige lebenslustige, farbenfrohe Prints aus dem Frühjahr in der Folgezeit behaupten können. Blumenmuster mit einer feinen Prise Sofagarnitur-Flair holen den Interior-Design-Trend der Pflanzen-Dekorierung in die Modewelt und verbreiten beste Stimmung. Nicht ganz so leuchtend, aber gewiss nicht dezenter: Polka Dots in allen Größen und Häufungen, gerne mit psychedelischer Note abgerundet. Ähnlich wild zeigen sich auf den ersten Blick überladende und undurchsichtige, letztlich aber überaus stylische und clever durchdachte Mustermixe. Upcycling und Nachhaltigkeit sind längst mehr als Trendthemen, sie sind here to stay. Etwas ausgefallenere Kollektionen setzen auf Zugaben aus Decken, Küchentextilien und Elementen aus Landestrachten in Verbindung mit ökologisch-nachhaltigem Anspruch.

Die Sommermode 2021 ist reich an packenden, eigenwilligen Eye-Catchern für jede Lebenslage, die allerlei sympathische Klassiker auf vielfältige Weise neuinterpretieren. Im Rahmen der Brandboxx-B2B-Ordertermine sehen Fachbesucher die Zukunft der Modewelt mit Ausblicken auf die übernächste Saison. Alle kommenden B2B-Order-Termine finden Sie im Veranstaltungskalender. Bei weiteren Fragen  hilft das Brandboxx-Team gerne weiter.

Top