Die Herbstfarben 2021 im Überblick

Während sich ein Sommer der Extreme – in jeder Hinsicht – langsam, aber sicher dem Ende zuneigt, fällt der Blick vermehrt auf die herbstliche Garderobe. Neben allerlei modischen Jacken- und Coat-Highlights stellt sich natürlich die Frage, wie eintönig oder bunt diese sein werden. Die Herbstfarben 2021 geben sich der faszinierenden Vielfalt hin. Ruhige, der Jahreszeit angepasste Töne treffen auf leuchtende Statements, welche dem einsetzenden Einheitsbrei aus Nebel und Graupelschauern die erfrischende, ausdrucksstarke Stirn bieten.

Die Klassiker

Das Gros der Herbstfarben 2021 stammt – wie sollte es anders sein – von den Farbexperten Pantone, die sich für den Fashion Colour Report unter anderem von den Fashion-Weeks in London und New York inspirieren ließen. Typische Herbsttöne gehören natürlich zur Fixausstattung, darunter:

  • Braun: „Adobe“, „Root Beer“ und „Downtown Brown“ wirken ruhig und wertig. Die satten Brauntöne werden von Kopf bis Fuß eingesetzt.
  • Orangebraun: Was wie eine Braun-Abstufung klingt, ist ein kräftig-herbstliches Statement mit klassischem Antlitz. „Tomato Cream“ begeistert durch sein warmes Antlitz.
  • Khaki: Olivgrüne Farben passen perfekt zum Herbst, nicht nur im trachtigen Umfeld. „Olive Branch“ bringt genug Kraft mit, um gerade im Jacken- und Trenchcoat-Bereich auf eigenen Beinen zu stehen.

Die Strahlenden

Ob Nachhall des Sommers oder gleißender Lichtstrahl an nassen Tagen, der Herbst will strahlen und bunte Kraft spenden. Das gelingt unter anderem mit:

©ALQUEMA
  • Rot: Mal hell und strahlend, dann dunkel und mysteriös – „Red Alert“, „Fire Whirl“ und Winery“ sorgen für Stimmung und zählen zugleich zu den heißesten Winterfarben 2021/2022. Die dynamischen Töne ziehen sich wie ein roter Faden durch aktuelle Kollektionen.
  • Grün: Im Gegensatz zu den etwas gedeckteren, dunkleren Grüntönen bemühen sich „Green Bee“ und „Leprechaun“ um Ausdrucksstärke, die durchaus frühlingshafte Qualitäten in sich trägt.
  • Gelb: Die Farbe des Jahres „Illuminating“ sowie das orangelastige „Dailily“ sind immer willkommen und setzen wunderbare Akzente im Kontrast zu Khaki und Jeansblau.

Die kleinen Überraschungen

Und dann gibt es unter den Herbstfarben 2021 noch den einen oder anderen Ton, mit dem man vielleicht nicht gerechnet hat. Kein Klassiker, kein leuchtender Gegenpol, aber doch auf ureigene Weise bezaubernd:

  • Blau: Blitzblaue, noble und zugleich ausdrucksstarke Töne, wie „Ibiza Blue“ und „Mykonos Blue“ holen etwas Urlaubscharme in den Alltag. Sie kommen besonders gut in Outfits mit verschiedenen Blau-Abstufungen, wie „Clear Sky“ und „Spring Lake“. Die hellblauen Noten sind ebenfalls höchst angesagt.
  • Rosa: Zärtliche Romantik klingt eher nach Frühlingserwachen. Doch weit gefehlt, denn mit „First Blush“ und „Pale Rosette“ hält zurückhaltende Zärtlichkeit Einzug in die Herbstsaison. „Fuchsia Fedora“ bedient als knalliges Pink hingegen den positiv auffallenden Sektor.
  • Weiß: Die gebrochenen Töne „Coconut Cream“ und „Perfectly White“ kokettieren mit Creme- und Rosé-Auslegern – perfekt für nuancierte Outfits, sowohl in knalligen als auch in beruhigenden Kombinationen.

Während die Herbstfarben 2021 aktuell Einzug in die Schaufenster des Landes halten, befassen sich die Fachmessen der Brandboxx Salzburg bereits mit kleidsamer Zukunftsmusik. Der Veranstaltungskalender wirft einen Blick auf die nächsten Termine für Branchenexperten. Gerne hilft Ihnen das Team der Brandboxx bei weiteren Fragen.

Top