Fashion Premiere: Heiße Vorschau auf den Sommer 2018

Fashion Night in der Brandboxx SalzburgKönnen Sie sich noch an die Fernsehserie „Monk“ erinnern? „It’s a jungle out there“, sang Randy Newman. Dieses Mal durfte der Dschungel aber hereinkommen, als die Brandboxx Salzburg vom 30. Juli bis 1. August 2017 zur Fashion Premiere unter dem Messethema „Jungle in the Boxx“ lud. Rund 100 Aussteller sowie 130 Showroom-Fixmieter gaben einen ersten Ausblick auf die Frühjahrs- und Sommermode 2018. Gemeinsam mit den heißesten Lingerie-Trends des Dessous & Bademoden Salons sowie der traditionellen, gemeinsam mit STYLE UP YOUR LIFE! veranstalteten Fashion Night, war die Brandboxx Salzburg einmal mehr der Nabel der österreichischen Modewelt. Schon heute lässt sich sagen: Der Fashion-Sommer 2018 hat es in sich!

Fantasievoller Blick in die Zukunft

Die Fashion Premiere war abermals Treffpunkt der modischen Crème de la Crème aus dem In- und Ausland. Besonders reizvoll für die zahlreichen Fachbesucher gestaltete sich die ausgewogene Mischung aus Langzeitausstellern und Neuankömmlingen, die selbst langjährige Messekunden zu überraschen wussten. Unter anderem mit dabei: Abend- und Designermode, klassische und moderne DOB-Anbieter, und sogar ein Fair-Fashion-Label. Die Stammaussteller schätzen vor allem die zentrale Lage der Brandboxx, die ideal gelöste Logistik sowie die hohe Kundenfrequenz. Fachbesucher konnten bereits einen ersten Blick auf das nächste Frühjahr sowie den kommenden Sommer erhaschen. Vielfältig und farbenfroh zeigte sich die Mode, und das galt ebenso für die Lingerie und Swimwear, die im Rahmen des parallel stattfindenden Dessous & Bademoden Salon entsprechend präsentiert wurde. Extravagante Looks und smarte Trendwear lassen auf eine rosige Fashion-Zukunft hoffen.

Fashion Night unter freiem Himmel

Brandboxx Fashion NightFür viele Besucher war die STYLE UP YOUR LIFE! und Brandboxx Fashion Night das Highlight der drei Fashion-Premiere-Tage. Passend zum sommerlichen Wetter und den entsprechenden Outfits, fand die exklusive Fashion Show unter freiem Himmel statt. Renommierte Marken, darunter Broadway, Luukaa, Frieda & Freddies, Kitty Montgomery, Greystone und New York, gewährten erste Einblicke in die Sommermode des komischen Jahres. Natürlich waren die passende Abendgarderobe, charmante Beachwear und angesagte Mode für Ihn vertreten. Bei der von Andi Moravec moderierten Fashion Night gab sich die Laufsteg-Prominenz abermals die Klinke in die Hand. Unter anderem waren Miss Austria Celine Schrenk, Mister Austria Philipp Rafetseder, Patricia Kaiser, Christoph Leitner, Austria’s Next Topmodel-Gewinnerin Aylin Kösetürk und, erstmals, Curvy Models mit den heißesten kommenden Trends zu sehen. Das energiegeladene Konzert der Wiener Rockröhre Niddl („Perfect Attitude“) rundete einen unheimlich stylischen Abend perfekt ab.

Auch wenn es noch ein wenig dauern wird, bis die bei der Fashion Premiere und der Fashion Night vorgestellten Trends in die Läden kommen werden, lässt sich schon jetzt sagen: Der Sommer 2018 wird verdammt heiß! Sie möchten als Aussteller oder Fachbesucher bei der nächsten modischen Brandboxx-Fachmesse dabei sein? Merken Sie sich den 4.-6. Februar 2018 vor – der Termin für die nächste Fashion Premiere steht bereits. Bei etwaigen Fragen oder Akkreditierungswünschen hilft Ihnen das Brandboxx-Team gerne weiter.

Trends in der Trachtenmode Herbst/Winter 2017/18

Trachtenmodetrends für Herbst/Winter 2017/18
©Reed Exhibitions/Kolarik

Zweimal im Jahr stellt die zeitgleich mit der HOT1 stattfindende Fachmesse Tracht & Country Premiere kommende Neuheiten im Trachtensektor vor und gibt einen Ausblick auf modische Highlights. Am 18. und 19. Juli 2017 gewähren prominente Labels einen ersten Vorgeschmack auf die angesagteste Fashion des nächsten Jahres. Bis diese neuen Highlights in den Läden steht, wird es noch eine ganze Weile dauern, aber was ist eigentlich in der kommenden Saison angesagt? Das verraten die besten Trends der Trachtenmode im Herbst/Winter 2017/18,

Romantische Kontraste und Retro-Chic

Die Trachtenmode im Herbst/Winter 2017/18 könnte variantenreicher nicht sein. Renommierte Labels sprechen von einer Vielzahl an Trends und Strömungen für jeden Geschmack. Ganz vorne mit dabei: knisternde Romantik. Bei Mothwurf steht die tragische Liebesgeschichte von Romeo und Julia im Mittelpunkt. Spezielle Designs und Motive greifen den Renaissance-Look auf, begleitet von entsprechenden Farbkontrasten und satten Tönen. Kontraste setzen unter anderem auch Steinbock und Julia Trentini mit cleveren Wechselspielen, neuen Tracht-Interpretationen und innovativen modischen Kombinationen. Gepaart mit klassischem Retro-Chic, darunter Westen in Jacquard-Stoffen und Vintage-Farbpaletten, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Alpine Reminiszenzen

Der Retro-Charme erfasst die Trachtenmode in all ihren mannigfaltigen Ausprägungen und inspiriert die langjährige Tradition der Branche zu mutigen und doch modischen Neuinterpretierungen regionaler Klassiker. Habsburg wagt einen Streifzug durch seine 25jährige Geschichte und bemüht sich um neue Facetten alter Techniken, natürlich mit einem augenzwinkernden Blick zur Garderobe der namengebenden Adelsfamilie. Das Label Luis Trenker besinnt sich ebenfalls auf alpine Reminiszenzen und kramt kräftig im Archiv der Südtiroler Trachten. Jahrhundertealte regionale Ideen und Muster erhalten einen neuen Anstrich. Auch Wenger hat sich dem Credo „aus alt mach neu“ verschrieben. Nostalgie-Schnitte treffen auf kräftige Farben und seidige Stoffe – ein Gefühl von Luxus, das Meindl auf leise und diskrete Weise weiterdenkt. Authentizität, Zeitlosigkeit und passende Materialien legen den Grundstein für modische Träume.

Schon bald gibt es diese und viele weitere Trachten-Highlights in den Läden zu kaufen. Fachbesucher verschaffen sich auf den halbjährig stattfinden Tracht & Country Premiere-Messeterminen einen Überblick über kommende Highlights. Neben dem aktuellen Termin am 18. und 19. Juli 2017 wird die beliebte Trachtenmesse am 23. und 24. Januar 2018 in die nächste Auflage gehen. Behalten Sie einen Überblick über alle kommenden Termine mit dem Veranstaltungskalender und kontaktieren Sie das Brandboxx-Team jederzeit mit Fragen um die Fachmessen sowie Akkreditierungswünschen.

Herausfordernde Kletterrouten in Salzburg

Klettern am Gosausee
©B. Feldinger

Das Glück der Erde liegt gelegentlich an den Wänden der Berge. Herausfordernde Kletterrouten in Salzburg und der umliegenden Region begeistern Groß und Klein. Steige, Felswände, Kletter- und Boulderhallen stellen vor allerlei Herausforderungen für jeden Geschmack und sämtliche Kletterniveaus. Wo es sich am schönsten klettert, erfahren Sie hier.

Bevor es losgeht

Atemberaubend schöne Felswände locken mit so mancher kleinen und großen Herausforderung. Bevor Sie jedoch die Kletterrouten in Salzburg in Angriff nehmen, sollten Sie einen Grundkurs absolvieren und sich mit diesem Sport vertraut machen. Der Alpenverein Salzburg (www.alpenverein-salzburg.at) bietet Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene auf verschiedenen Terrains an. In der Boulderhalle Hallein (www.boulderhallein.com) machen Sie sich mit der Indoor-Variante vertraut. Mit der passenden Ausrüstung geht es gleich noch einfacher. Folgendes sollte stets im Gepäck sein:

Klettern lernen in Salzburg
©B. Feldinger
  • Klettergurt
  • Schuhe
  • Express-Schlingen
  • Seil
  • Sicherungsgerät
  • Helm (für draußen)

Müllner Schanze

Hinter dem Bräustübl Mülln warten gleich zwölf Routen in den Schwierigkeitsgraden 1 bis 6+ darauf, erobert zu werden. Die kostenlosen, öffentlich zugänglichen Routen sind ideal, um die eigenen Kletterfähigkeiten zu testen. Ergänzt durch zahlreiche weitere Stationen, einen eigenen Seilklettergarten und Einrichtungen zum Bouldern und Slacklining, erwartet Sie hier eine der attraktivsten Kletteroptionen im gesamten Salzburger Stadtgebiet.

Mehr Informationen: www.salzburg.info

Weitere Kletterrouten in Salzburg Stadt

  • Gaisberg
  • Boulderbar Gnigl
  • Itzlinger Kletterhalle
  • Alpenverein Kuchl (nur für Mitglieder)

Klettergarten am Plombergstein

Im Herzen des Salzkammerguts wartet der Plombergstein in St. Gilgen mit einem Klettergarten für jeden Geschmack. Reihenweise eingeschraubte Routen ab 3 Jahren eignen sich für alle Alters- und Erfahrungsstufen. Griffige Felsplatten und bestens abgesicherte Seillängen laden zu ersten Klettererfahrungen im freien Gelände ein. Auf den Ausdauerrouten finden selbst erfahrene Kletterer ihren Meister.

Mehr Informationen: www.alpintouren.com

City Wall Linzergasse

Über den Dächern der Stadt Salzburg ist die Freiheit zuhause. Klettersteige in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zieren die City Wall in der Linzergasse neben der Parkgarage Glockengasse. Vier Routen mit eigenen Übungs- und Anfängersteigen kommen jeder Klettererfahrung entgegen. Die Routen 1 und 2 sollten nur von erfahrenen Kletterern in Angriff genommen werden. Der Mühe Lohn: atemberaubender Ausblick über die ganze Stadt vom Aussichtspunkt am Kapuzinerberg.

Mehr Informationen: www.salzburg.info

Die schönsten Klettersteige der Region

©Klettersteig am Gosausee
©B. Feldinger
  • Drachenwand Mondsee (für Einsteiger mit Klettererfahrung)
  • Grünstein am Königssee
  • Lofer Weißenbach (verschiedene Schwierigkeitsgrade)
  • Untersberg – Hochthronklettersteig (für Profis)
  • Pidinger Klettersteig am Stauffen
  • Mahdlgupf am Attersee
  • Gosausee bei Annaberg (Gosausee-Klettersteig, Laserer Alpin)
  • Postalmkamm (verschiedene Schwierigkeitsgrade)

Mit der passenden Ausrüstung meistern Sie diese und weitere Kletterrouten in Salzburg und Umgebung problemlos. Fachbesucher erfahren die heißesten Kletter- und Boulder-Trends schon heute bei den sportlichen Brandboxx-Messen. Holen Sie sich einen Überblick über die kommenden Termine mit dem Veranstaltungskalender und besuchen Sie Top-Climbing-Brands vor Ort im Sports & Fashion Center. Bei weiteren Fragen rund um das Brandboxx-Angebot helfen wir gerne weiter.

Mode für die Salzburger Festspiele

Neuer Intendant, neue Inszenierungen und ein kurzfristig neu überarbeiteter Jedermann – bereits im Vorfeld sorgen die Salzburger Festspiele 2017 für große Diskussionen und hohe Erwartungshaltung. Was bringt das erste Jahr unter Markus Hinterhäuser? Funktioniert das generalüberholte Programm? Und vor allem: Wie stylisch zeigt sich das? Mode und die Salzburger Festspiele – zwei Welten, die eng miteinander verwoben sind. Und das nicht erst seit Kurzem.

Der richtige Auftritt

Es geht nicht nur um das, was man trägt, sondern um einen in sich stimmigen Gesamtauftritt, der Aufmerksamkeit erregt und doch in einem charmanten Rahmen bleibt. Logistik ist ein großes Thema bei den Salzburger Festspielen. Im Idealfall harmonieren Transportmittel und Outfit. Vielleicht passen Fahrrad oder Bus zur Präsentation, vielleicht das Auto oder Taxi. Oder darf es ein wenig ausgefallener und stilvoller sein? Dann empfiehlt sich ein Auftritt in einer Kutsche. Smarte Abendgarderobe für die etatmäßige Festspiel-Trinität – Drink, Theater/Oper, Diner – kombiniert Fashion-Chic mit einer gekonnten Mischung aus Originalität und Traditionsbewusstsein. Unterstützt durch die aktuellen Modefarben – Blau, Rosa/Hibiskus und Greenery, die natürliche Farbe des Jahres –, wird das Outfit zum Hingucker.

Schleppenlook als Festspiel-Trend

Mode für die Salzburger FestspieleWie so viele andere Dinge auch, befindet sich die Mode der Salzburger Festspiele in konstantem Wandel. Brandboxx-Expertin und Modefachmessenleiterin MMag. Ulrike Charlotte Martin hat einen besonderen Tipp für modebewusste Festspiel-Gäste parat: den Schleppenlook. Das Sommerhighlight setzt sämtliche Vorzüge der Trägerin ideal in Szene. Bei besonders schönen Beinen wird der Rock gekürzt und die Schleppe verlängert. Dekolleté und Wespentaille wollen vom Schneider entsprechend betont werden. Ein Gürtel unterstreicht die Sanduhrsilhouette. Der Auftritt in einer Robe wird zum einmaligen Hingucker und Fashion-Gesprächsthema. Aufgepasst beim Tanzen, denn die lange Schleppe kann ein wenig unpraktikabel sein.

 

Was Festspiel-Gäste 2017 erwartet

Die passende Mode zu den Salzburger Festspielen ist eine Sache, aber was verspricht eigentlich das diesjährige Programm? Unter der Leitung von Neo-Intendant Markus Hinterhäuser und der neuen Schauspielchefin Bettina Hering stehen gleich mehrere neuinszenierte Theaterstücke und Opernaufführungen auf dem Programm. Zu den Highlights zählt wohl die von Riccardo Muti geleitete und Anna Netrebko gesungene „Aida“. Ödon von Horváths „Kasimir und Karoline“ erhält einen modernen Anstrich vom New Yorker Duo 600 Highwayman, und auch ein Stück von Literatur-Nobelpreisträger Harold Pinter, „Die Geburtagsfeier“ steht auf dem Programm. Mit besonderer Spannung wird der neue „Jedermann“ erwartet, der nach Unstimmigkeiten mit dem bisherigen Regie-Duo erst im April 2017 von Michael Sturminger übernommen und komplett umgekrempelt wurde. Neue Prominenz in den Titelrollen, darunter Buhlschaft Stefanie Reinsperger und Jedermann Tobias Moretti, versprechen spektakuläre Kunst auf der Domplatz-Bühne.

Fachbesucher holen sich schon heute modische Anregungen für die nächstjährigen Salzburger Festspiele, entdecken Fashiontrends vorab und lassen sich für attraktive Outfits samt Accessoires inspirieren. Werfen Sie einen Blick auf den Veranstaltungskalender für alle anstehenden Messetermine.

Farb- und Imageberatung mit Andrea Webhofer

Farb- und ImageberatungWelcher Farbtyp passt eigentlich zu Ihnen? Mit der idealen farblichen Harmonie zwischen Aussehen, Persönlichkeit und Mode wird der eigene Typ unterstrichen und ins optimale Licht gesetzt. Auf dem Weg zum sicheren Stil und passenden Image kann eine Farbberatung Wunder wirken. Andrea Webhofer arbeitet seit Jahren mit Unternehmen verschiedenster Branchen zusammen und unterrichtet unter anderem am Wifi Salzburg und an der Modeschule Hallein. Erfahren Sie, worauf es ankommt, und gewinnen Sie eine Farbberatung mit (kleiner) Stilberatung.

Modefarben sind nicht alles

Jahr für Jahr ermitteln Experten ihre Farbe(n) des Jahres und geben vor, welche Töne die saisonale Modewelt bestimmen. Aktuell ist beispielsweise ein knalliger Pinkton angesagt, selbst in der Abendgarderobe. Gemeinsam mit 80s-Neontönen leuchten die Fashiontrends momentan durchaus grell. Aber aufgepasst: Nur, weil ein bestimmter Farbton aktuell angesagt ist, muss er nicht zu Ihnen passen. Die Person soll immer im Vordergrund stehen, während der Farbton nur unterstützt. Hier setzt Andrea Webhofer mit ihrer Farb- und Imageberatung an.

Der richtige Farbtyp

Bereits Karl Lagerfeld stellte fest: „Man muss Stil haben, um ihn sich kaufen zu können“. Bevor Sie sich an bestimmte Mode oder Farben trauen, sollten Sie über sich selbst Bescheid wissen. Andrea Webhofer ermittelt Ihren persönlichen Farbtyp anhand der vier Jahreszeiten. So gibt es Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintertypen sowie Mischtypen. Sie werden von drei Hauptfaktoren bestimmt:

  • Hautton
  • Haarfarbe
  • Augenfarbe

Richtige Farbtöne harmonisieren mit diesen drei Faktoren, untermalen Ihre Ausstrahlung, machen charismatischer, jünger, flotter, attraktiver und geben Energie.

Besser einkaufen und Fehlkäufe vermeiden

FarbberatungBei der Farbberatung geht es stets darum, die Person in ihrer Gesamtheit zu sehen. Neben den drei erwähnten Hauptfaktoren spielen noch viele weitere Dinge eine Rolle, wie das Alter, die Figur, der Beruf, das gewünschte Image, die Umgebung, Vorlieben und Abneigungen. Letztlich ist bei den Modefarben immer etwas dabei, Sie müssen bloß den passenden Farbton finden. Durch eine Farb- und Imageberatung kaufen Sie außerdem besser und gezielter ein. Wenn Sie erst einmal wissen, welche Farben zu Ihnen passen, stellen Sie sich im Nu ein stylisches modisches Gesamtpaket zusammen, das in weiterer Folge nur noch hier und da ergänzt werden muss. Fehlkäufe können auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

Farbberatung mit Andrea Webhofer gewinnen

Eine professionelle Farbberatung kann Ihr modisches Leben verändern, Ihren Typ und Ihre Ausstrahlung positiv betonen. Sie möchten sich von Andrea Webhofer beraten lassen? Dann nehmen Sie an unserem Facebook-Gewinnspiel teil und gewinnen Sie eine Farb- und (kleine) Stilberatung im Wert von 150 Euro:



Weitere Informationen: www.style-color.at

Holen Sie sich modische Inspiration bei den Brandboxx-Fachmessen und sehen Sie schon heute, welche Farbtöne die nächsten Saisonen dominieren werden. Im Veranstaltungskalender finden Sie eine Übersicht aller künftigen Termine.

Attraktive Wanderrouten im Flachgau

Wanderwege im Flachgau
©pixabay.com/maxmann

Die ersten frühsommerlichen Vorboten lassen von Freibad, Strandurlaub und Grillerei träumen. Jetzt ist die perfekte Zeit, die Almen und Berge der Region zu erobern. Wanderschuhe schnüren, Proviant einpacken, Wanderstöcke herbeizaubern und schon kann es losgehen! Auf Schusters Rappen geht es über Berg und Tal, mitten durch die frisch blühende Natur, der nächsten Hütte oder Raststation entgegen. Kennen Sie bereits die zahlreichen attraktiven Wanderrouten im Flachgau? Das Brandboxx-Team hat drei besondere Highlights für Sie zusammengefasst.

Voggenberg Runde

Am Dorfplatz von Bergheim, unweit der Brandboxx, beginnt eine der landschaftlich schönsten Wanderrouten im Flachgau. Auf etwas über 13 Kilometern geht es rund um den Voggenberg. Die Strecke ist durchaus anspruchsvoll und bietet so manche kleine Herausforderung, auch wenn sich die Höhenmeter in Grenzen halten. Entlang der Fischach geht es nach Lengfelden und schließlich weiter nach Voggenberg. Die Gegend ist stellenweise komplett unbewohnt, sodass man mit sich, seinen Gedanken und der vielfältigen Natur alleine ist. Nach ca. zweieinhalb Stunden geht es entlang der Voggenberger Straße schließlich wieder zurück ins Zentrum von Bergheim, wo diverse Cafés und Gasthäuser müde Knochen mit vitaler Kost stärken.

Weitere Informationen und Tourverlauf: www.bergfex.at

Rund um den Mattsee

Wandern am Mattsee im Flachgau
©pixabay.com/werdepate

Im Salzburger Seenland sind einige der schönsten Wandertouren des Landes zuhause. So auch der Wanderweg rund um den Mattsee, ein relativ gemütlicher Spaziergang über 13 entspannte Kilometer mit kaum wahrnehmbarer Steigung. In ca. drei Stunden geht es im Uhrzeigersinn rund um den See. Die Tour beginnt am Parkplatz des örtlichen Strandbades. Von dort aus führt die Wanderung am Fuß- und Radweg zunächst Richtung Oberösterreich, ein kurzes Stück durch den Wald und rund um ein kleines Naturschutzgebiet. Im Sommer ist das Strandbad Gebertsham der perfekte Ort für eine kleine Rast samt Abkühlung im See. Danach geht es weiter zur Filialkirche mit Top-Aussicht über ganz Mattsee, bevor ein Waldweg, mehrere Bäche und die Weyerallee zurück zum Ausgangsort führen. Entlang der Seepromenade empfangen kleine Restaurants und Cafés hungrige Wanderer.

Weitere Informationen und Tourverlauf: www.salzburger-seenland.at

Durch die Glasenbachklamm

Manche der zahlreichen Wanderrouten im Flachgau führen sogar in die Landeshauptstadt. Im Ortsteil Glasenbach befindet sich die gleichnamige Klamm mit einem geologischen Lehrpfad. Vor den Toren der Stadt tritt man förmlich in eine andere Welt ein. Mehrere Schautafeln führen durch diesen Klammspaziergang; wobei, Spaziergang ist etwas untertrieben. Entlang des Klausenbaches geht es fast durchgehend bergauf, stellenweise sogar recht steil. Nach dem Marterl und einer Brücke führen Wald- und Wiesenwege an diversen Höfen vorbei. Im Alpengasthof Fageralm lässt es sich herrlich rasten, bevor das letzte Stück bergauf durch den Wald zur Erentruidsalm führt, gewaltiges Stadtpanorama inklusive. Das letzte Teilstück dieser ca. dreieinhalbstündigen Wanderroute im Flachgau über 9,8 Kilometer führt bergab durch den Wald zum Weiler Gfalls und schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt am Klammeingang.

Weitere Informationen und Tourverlauf: www.outdooractive.com

Diese und weitere Wanderrouten im Flachgau zeigen, wie spannend und erbaulich Wandern im Salzburger Land sein kann. Mit der passenden Ausrüstung macht der beliebte Outdoor-Sport gleich noch viel mehr Spaß. Fachbesucher widmen sich den sportlichen Messen der Brandboxx. Hier lernen Sie die modischen Wanderbegleiter, Rucksäcke und Wanderstücke schon heute kennen. Der Veranstaltungskalender verrät Ihnen die nächsten Termine. Im Sports & Fashion Center geben sich die heißesten Hiking-Brands ein Stelldichein. Neugierig geworden? Gerne helfen wir Ihnen bei weiteren Fragen rasch und kompetent weiter.

„Jungle in the Boxx“: Das neue Brandboxx-Messethema

„It’s a jungle out there“ – jahrelang hallte Randy Newmans Song für den neurotischen TV-Ermittler Monk aus den TV-Geräten. 2018 ist der Dschungel überall. Im Juli und August werfen die Brandboxx-Fachmessen einen Blick auf die Fashion-Trends im Mode-Frühjahr und -Sommer 2018. Unter dem Motto „Jungle in the Boxx“ zeigt sich die nächstjährige warme Jahreszeit von ihrer intensiven, farbenfrohen Seite.

Welcome to the (Fashion) Jungle!

Brandboxx Messethema 2017Im Frühjahr und Sommer 2018 weht ein frischer Wind durch den Kleiderschrank: Magie, Abenteuer und Fantasie sind die zentralen Leitmotive der kommenden Messesaison. Die Faszination des Regenwaldes schlägt sich in Farben und Drucken nieder. Bunte Töne und intensive Farbenpracht – Agave, Khaki, tiefes Meeresblau, zahlreiche Grün-Nuancen und eine Kombination aus auffälligen und neutralen Farbtupfern – treffen auf Prints mit exotischen Tieren und Pflanzen. Digitale Verfremdungen verpassen natürlichen Looks verspielten High-Tech-Charme. Das farbliche Kontrastprogramm setzt sich auch bei den verwendeten Materialien fort. Fließende Stoffe mit Blütenapplikationen oder bunten Stickereien werden durch Modern-Futuristisches, wie Netz und Mesh, ergänzt. Volumen kollidiert mit Figurbetonung, dazu kommen lange Schnitte, neue Anzug- und Jackenformen sowie ungewöhnliche Rocklängen.

Farbenfrohe Schuh- und Sporttrends

Die kunterbunte Dschungel-Farbpracht, angereichert durch omnipräsente Kontraste in Stil und Material, macht auch vor der Schuh- und Taschenmode nicht halt. Dünne Sohlen auf der einen, dicke Plateaus auf der anderen Seite: Eine breite Farbpalette kollidiert mit tierischen und blumigen Applikationen und Charms. Gleichzeitig lässt sich ein wachsender Trend zum sportlichen Look beobachten. Sneaker und Sneaker-Ballerinas navigieren gemeinsam mit Trekking -und Funktions-Sandalen durch den urbanen Dschungel. Apropos Sport: „Sport Power“ verspricht Kraft und Energie für die Sportmode im Frühjahr/Sommer 2018. Leuchtende Farbtöne, kreative Muster und innovative Materialien sorgen für einen gewaltigen Motivationskick bei allen athletischen Unternehmungen.

Die Brandboxx-Messetermine im 2. Halbjahr 2017

Heute schon sehen, was das Mode-Jahr 2018 bringen wird – aber wo und wann? Bei den Brandboxx-Messen von Juli bis Oktober erhalten Fachbesucher exklusive Einblicke in kommende Kollektionen, bevor diese Anfang nächsten Jahres auch für Endverbraucher erhältlich sein werden. Zu den großen Highlights zählt die Fashion Premiere, Österreichs größte Modefachmesse, die Schuh Austria und die Kinderfachmesse JOT Juniormode. Merken Sie sich folgende Termine vor:

  • HOT 1 + Tracht & Country Premiere
    18. – 19. Juli 2017
  • Fashion Premiere + Dessous & Bademoden Salon
    30. Juli – 1. August 2017
  • Schuh Austria + JOT Juniormode
    6. – 7. August 2017
  • Sport Order Textil
    21. – 25. August 2017
  • Shoes & Bags Salzburg 1
    22. – 23. August 2017
  • Shoes & Bags Salzburg 2 + Lederwaren
    24. – 25. September 2017
  • Kids Austria
    8. – 9. Oktober 2017

Der Veranstaltungskalender bietet einen kompakten Komplettüberblick über sämtliche kommenden Termine. Im Messebereich finden Sie weiterführende Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen. Das Brandboxx-Team hilft bei Fragen oder Akkreditierungswünschen gerne weiter und lädt alle Fachbesucher zu farbenfroher, sommerlicher Zukunftsmusik ein!

Die besten Radwege und Radtouren im Flachgau

Radwege im Flachgau
©pixabay.com/jill111

So ganz konnte sich das Frühjahr heuer noch nicht behaupten, die schöneren und wärmeren Tage scheinen aber – endlich! – die Überhand zu gewinnen. Jetzt ist die perfekte Gelegenheit, um die neuesten Sportartikel und die dazu passende sportliche Mode auszuführen und anzutesten. Auf zwei Rädern rollt und biket es sich besonders lässig durch das Salzburger Land. Die folgenden Radwege und Radtouren im Flachgau in unmittelbarer Brandboxx-Nähe wollen unbedingt erobert werden.

Tauernradweg zwischen Salzburg und Braunau

Der Tauernradweg führt auf insgesamt 310 km von Krimml im Salzburger Pinzgau bis nach Passau an der bayrisch-oberösterreichischen Grenze. Diese mehrtägige Tour führt über insgesamt sechs Etappen, die natürlich auch für sich absolviert werden können. Entlang der Salzach geht es über einen ruhigen Radweg von Salzburg nach Oberndorf direkt an der deutschen Grenze zu Laufen. Über Ostermiething erreichen Sie Tittmoning und Burghausen auf bayrischer Seite, bevor die Tagesetappe nach insgesamt 76 km in Braunau endet. Die Tour zeichnet sich durch relativ einfaches Terrain mit moderaten Steigungen aus, die zu herrlichen Naturschauplätzen, Denkmälern, Museen und Gasthäusern führen.

Weitere Informationen: www.tauernradweg.at

Große Wallerseerunde

Sie suchen nach anspruchsvollen Radtouren im Flachgau? Dann ist die große Wallerseerunde wie für Sie gemacht. Die 52 km lassen sich in drei bis vier Stunden absolvieren und scheinen zwischen Eugendorf und Henndorf zu einer lockeren kleinen Ausfahrt einzuladen, doch weit gefehlt! Entlang des Kolomannsberges und schließlich ab Steindorf wird die Strecke durchaus steil und wellig mit manch herausforderndem Anstieg. Das prächtige Panorama mit dem Tennengebirge, dem Untersberg und den Watzmann als schroffe Felskulisse ist und bleibt unvergleichlich. Über Schleedorf und Seekirchen geht es schließlich gemütlich und weitestgehend bergab nach Eugendorf.

Weitere Informationen: www.eugendorf.com

Große Gaisbergrunde

Die Gaisbergrunde zählt zu den Königinnen unter den Radtouren im Flachgau. Ihr abwechslungsreiches Terrain mit einer gesunden, ausgewogenen Mischung aus kniffligen Steigungen, langen Flachstücken und herrlicher Aussicht auf die umliegende Bergwelt macht sie zur beliebten Zweirad-Option für Radfahrer, Mountainbiker und Rennradfahrer. Die 55 km sind in ca. vier Stunden zu bewältigen und führen über Eugendorf und Thalgau rund um den Gaisberg und schließlich bergab nach Elsbethen. Nach einer Tour durch die Stadt Salzburg entlang der Salzach fahren Sie via Itzling und Ischlerbahnstraße schließlich zurück nach Eugendorf.

Weitere Informationen: www.bikemap.net

Diese und viele weitere aufregende Radtouren im Flachgau bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit, das neueste Sport-Equipment mit der passenden aerodynamischen Mode ausgiebig zu testen. Bei den Brandboxx-Messen sehen Fachbesucher schon heute, was morgen auf den Rad- und Bike-Routen angesagt sein wird – die nächsten Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Besuchen Sie außerdem die Showrooms der angesagtesten nationalen und internationalen Sports-Brands in unserem Sports & Fashion Center! Bei Fragen oder Akkreditierungswünschen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Bademode und Strandmode 2017

Die ersten Apriltage glänzten mit angenehmen, leicht frühsommerlichen Temperaturen und ließen einen kleinen aber feinen Ausblick auf die schon bald einsetzende Badesaison zu. Schon bald klettert das Thermometer über 30 °C. Die Mode wird dünner und leichter, Swimwear eingepackt, der Badesee besucht, der Strandurlaub gebucht. Mit der passenden Bademode und Strandmode erklimmen Sie den Fashion-Thron in allen sommerlichen Lebenslagen.

Funktionalität ist Trumpf

Damenstrandmode 2017Bei der Fashion Premiere im Juli/August 2016 gab es bereits einen ersten Ausblick auf die Bademode und Strandmode der aktuellen Saison. Schon damals stellten Experten, wie Giovanna Müller von der Agentur Modeimpuls fest, dass funktionale Badebekleidung gerade bei einem jüngeren Publikum im Trend liegt. Mit einer geschickten Kombination aus Sport und Style sind Sie immer vorne mit dabei. So wagt aktuell der Tankini ein attraktives Comeback. Der Eyecatcher ist ohne Frage der schönste Kompromiss zwischen einem knappen Bikini, einem sportlichen Badeanzug und dem bunten, verspielt gemusterten Tanktop. Aktuell besonders angesagt: Meeresfarben, florale Muster und Animal-Drucke. Wer es gerne sportlich aktiv mag, kombiniert Bikini-Tops mit bequemen Shorts – 2017 ohne Frage ein Dauergast auf Laufstrecken und Beachvolleyball-Plätzen.

Bereit für die Strandparty?

Am Tag im Wasser oder in der Sonne, abends und nachts auf den heißesten Strandpartys der Welt – Frau von Welt fiebert dem Sommer entgegen. Die Strandmode der Saison verbindet den 2017 allgegenwärtigen Wunsch nach Multifunktionalität mit weiten, ausladenden Schnitten und weichen, Haut und Figur schmeichelnden Stoffen. Weiche, sanft schimmernde Farben unterstreichen den außergewöhnlichen Charme luftiger Strandkleider, die je nach Geschmack Körperpartien betonen oder kaschieren. Strandröcke glänzen vor allem durch florale Muster und dürfen durchaus auffallen. Longshirts und Hosen vermischen City-Style mit Beach-Casual. Leuchtende Farbtöne, wie Pink, Grün, Orange und Türkis, lassen gebräunte Haut geradezu leuchten.

Bademode und Strandmode für Ihn

Wer sagt eigentlich, dass einzig die Damenmode auf der Suche nach den heißesten Trends der ebenso heißen Saison ist? Auch für Ihn gibt es Attraktives und Charmantes zu entdecken. Bei den Badeshorts fällt vor allem die große Bandbreite an unterschiedlichen Schnitten und Farbtönen auf. Ob enganliegend und körperbetont oder weiter, luftiger Baggy-Style – die Swimwear orientiert sich stärker denn je am Körperbau. Männer beweisen 2017 ebenso Mut zu bunten, gewagten Farben und kreativen Mustern. Karos und Streifen, aber auch abstrakte Blumen machen sich gut und lassen sich durch clevere Accessoires, wie Kordeln oder Fotodesign, ergänzen. Leinenhemden, Bermudashorts und großzügige Karoshirts mit Flanell-Optik runden einen stylischen Sommer gekonnt ab.

Sie möchten bereits diesen Sommer wissen, wie die Bademode und Strandmode 2018 aussieht? Fachbesucher erhalten im Rahmen der Fashion Premiere mit Dessous & Bademoden Salon (31.07.-01.08.2017) einen ersten Ausblick auf die kommende Sommersaison.

Frühjahrs- und Sommermode für Damen 2017

Nach einigen moderaten Jahren hatte es der Winter 2016/17 wieder in sich und so verwundert es kaum, dass vor allem der Absatz der Winterware sensationell war. Mittlerweile hält der Frühling Einzug. Überall blüht und sprießt es, schon bald klettert das Thermometer in Richtung Frühsommer. Frau präsentiert sich nun von ihrer besonders stylischen Seite und kleidet sich in den folgenden Trends der Frühjahrs- und Sommermode für Damen 2017.

Märchenhafte Farbenpracht

Damenmode für Frühjahr/Sommer 2017Einige der Frühjahrs- und Sommertrends für Damen 2017 kennen Sie wahrscheinlich bereits von der Brandboxx Fashion Premiere, welche die österreichische Modebranche im vergangenen Spätsommer in Atem hielt. Das Messethema „Once Upon a Time“ kündigte verspielte, durchaus märchenhafte Farbenpracht an, ergänzt durch feine Pastellfarben und verschiedene Blautöne. Diese Mischung aus Leichtigkeit und intensiver Lebensfreude ist heuer unverzichtbar und wird von einer ebenso breiten Palette an vielfältigen wie charmanten Stoffen und Materialien begleitet. Die Frühjahrs- und Sommermode für Damen 2017 wäre ohne Häkel- und Strickoptik sowie Print undenkbar. Weite Hosen und Maxikleider zeigen, dass der Retro-Chic aus dem vergangenen Jahr längst noch nicht passé ist.

Styles Clash in der Modewelt

Was aber wird die Frühjahrsmode für Damen 2017 sowie der kommende Sommer konkret bringen? Aktuell kündigt sich ein wahrer Styles Clash an. Denim spielt eine große Rolle. Für Atelier Gardeur sind helle und mittlere Blautöne wohl, gemeinsam mit Weiß, die wichtigsten Sommerfarben, und werden in authentisch verwachsenem Look mit Stickereien und Strass-Verzierungen präsentiert. Im Hochsommer stehen kühle Pastell-Nuancen auf dem Plan. Sie bieten der nächsten Hitzewelle ganz lässig die Stirn, gerne in Kombination mit luftiger und gepflegter Optik. Leichte Baumwolle und gewaschene Leinen ergänzen Light Denim. Auch bei Thomas Rath Trousers stehen Denim und Meeresblau weit vorne im Programm. Gleichzeitig kündigen sich hier ausgestellte Formen an. Flared, Kick Flared und Bootcut prägen den Sommer. Ebenfalls überall angesagt: Athleisure, die Kombination aus sportlicher und legerer Freizeitkleidung mit besonders bewegungsfreundlichem Techno-Jersey.

Strand- und Dessous-Trends

Damenmode für den Sommer 2017Was wäre der Sommer ohne Strand-Charme? Verspielte Designs und Meeresfarben sind 2017 total in. Abgerundet durch Tuniken und Jumpsuits als Beach-Begleiter, überrascht der Casual-Strand-Chic mit deutlich junger, geradezu jugendlicher Prägung und hohem Anspruch an Funktionalität. Das schlägt sich im Übrigen auch auf die Dessous-Trends nieder. Darunter trägt Frau ähnlich sommerliche Farben, zeigt sich von Sonne, Strand und Meer inspiriert. Ergänzt durch zarte Puder- und leichte, unter Sommerkleidung beinahe unsichtbare Nudetöne, bemüht sich die Dessousmode vor allem um anschmiegsame, leichte und hochwertige Materialien.

Die Frühjahrs- und Sommermode für Damen weiß auch 2017 einmal mehr zu begeistern. Sie möchten heute schon wissen, was nächstes Jahr angesagt ist? Die Fashion Premiere (30. Juli bis 1. August) bietet erste Ausblicke auf Frühjahr/Sommer 2018 für ein ausgewähltes Fashion-Fachpublikum. Sie möchten mehr über diesen modischen Pflichttermin erfahren oder sich um Akkreditierung bemühen? Das Brandboxx-Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!